Kinnaufbau

  • Lesedauer ca. 3 - 4 min.
  • 22 Sep 2020
  • 0 Kommentare
  • Behandlungen

Ein markantes oder definiertes Kinn ist in der heutigen Gesellschaft ein Attraktivitätsmerkmal. Die Form und Länge des Kinns nimmt einen enormen Einfluss auf das gesamte Erscheinungsbild des Gesichtes. Ein zu kleines Kinn, bekannt auch als „fliehendes“ Kinn, oder Asymmetrien sind keine Seltenheit und deshalb entscheiden sich immer mehr für eine Behandlung in dieser Region. 

Sowohl Hyaluronsäure als auch Botulinum kann zur Behandlung eingesetzt werden. Hyaluron-Filler werden zum Aufbau von Volumen und Kontur verwendet. Mit gezielten Injektionen kann der Kinnbereich behandelt und harmonische Gesichtszüge können geformt werden.  

Mit Botulinum können kleine Falten oder ein sogenanntes „Erdbeerkinn“ reduziert werden. Bereits kleine Mengen reichen aus, um die Muskulatur zu entspannen und Falten zu glätten. Das Botulinum wird exakt in die entsprechende Muskulatur gespritzt, sodass die natürliche Mimik und Beweglichkeit erhalten bleiben. 

Behandlungsdauer 30 Minuten 
Technik Stumpfe Kanülen
Sehr feine Nadel bei Botulinum 
Material Hyaluronsäure ggf. Botulinum 
Schmerzen gering bis mittel 
Behandlung & Betäubung ambulant, lokale Betäubung möglich 
Gesellschaftsfähig sofort 
Kosten je nach Präparat mit Hyaluron ab 220 €  
je nach Menge mit Botulinum ab 100€  
Haltbarkeit 6-12 Monate bei Hyaluron 
4-6 Monate bei Botulinum 

Mit welchen Produkten erfolgt eine Behandlung des Kinns? 

Volumenaufbau und Korrektur des Kinns erfolgen mit Hyaluronsäure. Zur Vorbeugung der Kinnfalten (Erdbeerkinn) kann der zusätzliche Einsatz von Botulinum sinnvoll sein. 

Ist die Behandlung des Kinns mit Hyaluronsäure schmerzhaft? 

Vor der Unterspritzung des Kinns kann eine lokale Betäubungscreme aufgetragen werden und die Behandlung ist nicht schmerzhaft.  

Wie läuft eine Behandlung des Kinns mit Hyaluronsäure ab? 

Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch werden durch den Arzt die zu injizierenden Stellen gereinigt und desinfiziert. Je nach Bedarf kann vorher eine Betäubungscreme angewendet werden. Nach einer kurzen Einwirkzeit wird die Hyaluronsäure durch sehr feine Nadeln mit kleinen Einstichstellen in die betroffenen Areale injiziert. 

Wie lange dauert eine Behandlung des Kinns mit Hyaluronsäure? 

Inklusive dem Beratungsgespräch und dem Einsatz einer Betäubungscreme dauert die Behandlung ca. 30 Minuten. 

Gibt es Nebenwirkungen bei der Behandlung des Kinns mit Hyaluronsäure? 

In der Regel läuft die Behandlung ohne Nebenwirkungen ab. In manchen Fällen kann es zu Rötungen und Entzündungen an den Einstichstellen kommen. Selten kommt es zu blauen Verfärbungen. 

Wie lange hält eine Behandlung des Kinns mit Hyaluronsäure? 

Je nach Präparat kann die Wirkung 6–12 Monate anhalten. 

Was kostet eine Behandlung des Kinns mit Hyaluronsäure? 

Je nach Präparat und Menge können Kosten ab 220 € entstehen. 



Beitrag teilen auf: