Beauty-Lexikon Augenbrauen anheben

Die Augenbrauen sind der sprichwörtliche Rahmen für das Gesicht. Mit den Jahren kann die Haut darunter an Spannkraft verlieren, sodass sie optisch absackt. Automatisch wirkt das Gesicht müder und älter. Mit einem Brow Lift bzw. einem Anheben der Augenbrauen lässt sich wieder mehr Frische und Jugendlichkeit erreichen.

Was zeichnet das Brow Lift aus?
Um die Augenbrauchen erfolgreich anzuheben, gibt es mehrere Methoden. Zum einen gibt es das klassische Lifting, bei dem der Chirurg am oberen Rand der Augenbraue einen kleinen Hautstreifen entfernt. Die Narbe lässt sich oft aufgrund vorhandener Haare nicht sehen. Eine andere Alternative ist das Augenbrauenlifting mit Stirnlifting. Es dient dazu, das obere Gesichtsdrittel zu harmonisieren. Bei dem Augenbrauenlifting mit Fadenlift setzt der Arzt selbst auflösende Fäden ein. Sie haben einen kleinen Widerhaken, der die Braue optisch anhebt. So lässt sich auch die Form des Augenbrauenbogens verändern.

Welche Kosten können bei dem Brow Lifting entstehen?
Die Kosten für das Brow Lifting hängen entscheidend von der eingesetzten Methode ab. In der Regel bewegen sie sich im oberen dreistelligen oder unteren vierstelligen Bereich. Es ist möglich, dass die Krankenkasse die Kosten oder einen Teil der Kosten übernimmt. Solch ein Fall kann gegeben sein, sobald der Betroffene durch schlaffe Augenbrauen gesundheitliche Beeinträchtigungen hat.