Beauty-Lexikon Masseterbehandlung

Die Masseterbehandlung wird auch Facial Slimming genannt. Hiermit ist eine optische Verschmälerung des Gesichts gemeint, für die Muskelrelaxans in den Masseter bzw. den Kaumuskel injiziert wird. Der Kaumuskel verläuft vom Ohr über den Oberkiefer bis zum Unterkiefer. Er ermöglicht ein kräftiges Aufeinanderbeißen der Zähne beim Kauen. Ist diese Region zu eckig geformt, empfinden gerade Frauen sie als zu „männlich“ und möchten dies durch eine Masseterbehandlung korrigieren.

Wie entsteht ein stark ausgeprägter Masseter?
Ein stark ausgeprägter Masseter kann genetisch bedingt sein. Er kann aber auch durch eine überdurchschnittlich hohe Beanspruchung entstehen, wie sie durch ein häufiges Kaugummikauen und Zähneknirschen gegeben ist. Dann wird diese Partie nach außen als erheblich verbreitete Kieferpartie sichtbar. Die daraus entstehende eckige Gesichtsform sagt nicht jedem zu.

Wie sieht die Masseterbehandlung aus?
Bei der Masseterbehandlung injiziert der Mediziner in den hinteren Kaumuskel Botulinumtoxin. Es hilft bei einer präzisen Gesichtsmodellierung. Dank des Wirkstoffes entspannt sich der Muskel, wodurch er sich letztlich langsam zurückbildet. Der Prozess bewirkt einen Volumenverlust in Bereich des Unterkiefers, was eine schmalere Gesichtsform als Konsequenz hat. Neben der ästhetischen Wirkung kann die Masseterbehandlung zudem gesundheitliche Vorzüge haben. So lässt sich mithilfe der Injektion das Zähneknirschen verhindern. Da das Muskelrelaxans direkt im Kaumuskel wirkt, wird ein zu heftiges Zusammenpressen der Zähne reduziert. Ferner kann die Behandlung sich positiv auf Migräneattacken auswirken. Ganz gleich, welches Ziel damit verfolgt wird, die Entspannung des Muskels erfolgt nicht sofort. Bis die Gesichtsverschmälerung sichtbar ist, dauert es ein paar Monate. Da das Muskelrelaxans vom Organismus in rund drei bis sechs Monaten abgebaut wird, kann es ratsam sein, die Behandlung zu wiederholen. Ansonsten ist wieder ein festes Zubeißen möglich, wodurch der Muskel erneut stark trainiert wird und somit an Größe gewinnt.

Wie viel kostet eine Masseterbehandlung?
Die Masseterbehandlung kostet zumeist um die 200 Euro. Je nach der benötigten Menge des Muskelrelaxans und dem behandelnden Arzt kann der Preis jedoch auch höher liegen. Für gewöhnlich übernimmt die Krankenkasse die Kosten nicht.